114/2017: CDU-Bundestagsabgeordnete feiert homofeindliche Autorin

Buddeberg: Aufstand gegen Rechtskurs in Sachsen-CDU? Brief der LSU an Abgeordnete Bellmann wegen Kelle-Lesung begrüßt

Zum offenen Brief des Landesverbandes Sachsen der „Lesben und Schwulen in der Union“ (LSU) an die CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann wegen der für heute geplanten Veranstaltung mit Birgit Kelle erklärt Sarah Buddeberg, gleichstellungs- und queerpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag:

Die sächsische CDU-Bundestagsabgeordnete Bellmann redet „Klartext“ und feiert eine homofeindliche, erzreaktionäre Feindin sexueller Vielfalt als Kämpferin für „Vernunft und Aufklärung“. Das ist nun wirklich gaga.

Ich freue mich daher über die Wortmeldung der Lesben und Schwulen in der CDU Sachsen. Frau Bellmann, die schon mit weltfremden Äußerungen über die fortschreitende Islamisierung Deutschlands unangenehm aufgefallen ist, vertritt einmal mehr abwegige Positionen, die eher in die AfD passen würden.

Gerade im Bundestagswahljahr 2017 wird sich zeigen, ob sich der Rechtskurs der sächsischen CDU weiter verschärft oder humanistisch Denkende innerhalb der Partei den Aufstand proben. Sollte letzteres so sein, wünschen wir ihnen – parteipolitisch selbstlos – Erfolg.

Eine CDU-Veranstaltung mit Birgit Kelle stand schon mal im Fokus unserer Kritik:

http://www.linksfraktionsachsen.de/index.php?newsid=4058&section=news&cmd=details





Veröffentlicht am:
16:17:57 16.03.2017



 
 



Login
Contrexx