CDU muss Rechtskoalition mit der AfD ausschliessen!


Der CDU-Fraktionsvorsitzende Steffen Flath schließt eine Koalition mit der rechtspopulistischen Partei Alternative für Deutschland nicht aus und meint, dass sich „das nach der Wahl entscheidet“.

Sein Fraktionskollege Thomas Colditz sagt: „Für mich ist es eine moralische Frage, eine Koalition mit der AfD auszuschließen. (…) Und deshalb sollten wir es tun. Die AfD versteht sich als Protestpartei. Es sollte nicht darum gehen, der CDU um jeden Preis die Mehrheit zu sichern.“
Sachsen darf nicht weiter nach rechts driften. Auch die CDU muss bereit sein, dafür zu sorgen.

Die AfD ist nicht nur eine populistische Protestpartei, sondern sie wirbt auch mit menschenverachtenden Positionen um Stimmen. Wir fordern die CDU auf, für ein weltoffenes Sachsen einzustehen und künftige Projekte mit der AfD auszuschließen. 





Veröffentlicht am
10:45:15 17.06.2014

Autor
LinksAdmin




Login
Contrexx