Braune Gefahr nicht verharmlosen – Verfassungsschutz muss Hausaufgaben machen!


Die sächsische NPD unter ihrem Vorsitzenden Holger Apfel gibt sich gern den Anschein der Seriosität. Im Hintergrund aber betreibt sie klare Radikalisierung: Sie unterstützt aktiv das „Freie Netz“, eine gewaltbereite, konspirative Kaderorganisation. Wichtige Führungspersonen dieser verfassungsfeindlichen Gruppierung haben mit Hilfe Apfels bezahlte Posten und Mandate in Sachsen besetzen können. Das „Freie Netz“ kümmert sich um Nachwuchs, schwört junge Menschen auf Führerprinzip und Nazi-Weltbild ein, versucht, lokale „Zellen“ zu bilden. Und hat offenbar auch die NPD-Jugendorganisation „Junge Nationaldemokraten“ fest im Griff.
 
Seit Jahren verharmlost das "Landesamt für Verfassungsschutz" das „Freie Netz“ als bloße „Internetplattform“ und bestreitet, dass es sich dabei überhaupt um eine Organisation handelt. DIE LINKE meint: Das „Freie Netz“ ist eine ernste Bedrohung für die Demokratie und muss deshalb verboten werden!





Veröffentlicht am
16:42:36 09.11.2011

Autor
LinksAdmin

Letzte Aktualisierung
17:03:25 24.01.2012



Login
Contrexx