VERANSTALTUNGSINFORMATION


»Von schwarzen Männern und weißen Frauen« 
Beginnt um 10.03.2017 - 17:00 
Endet um 10.03.2017 - 20:00 
Ort riesa efau 
Link  
Anhang Einladung_10_03_2017.pdf 

Von schwarzen Männern und weißen Frauen
Eine Podiumsdiskussion über Rassismus und Sexismus

Anlässlich des Internationalen Frauentags wollen wir darüber diskutieren, wie rassis­tische Vorurteile und sexualisierte Übergriffe miteinander verquickt werden. Eine Diskussion also über Köln und das Bild vom »bösen schwarzen Mann«, über patriotische Frauen­-
­rechtler und über die Schwierigkeit, das Problem von links aufzulösen. Haben wir überhaupt das Recht, Frauenbilder in nicht-euro­päischen Ländern zu kritisieren, können wir die Wirkung feministischer Bewegungen in diesen Ländern überhaupt ermessen? Oder herrschen hier nicht die gleichen sexistischen Strukturen, nur in schillernderen Farben und verpackt im Mäntelchen der sogenannten Wahlfreiheit?
Wir wollen außerdem über den geographischen Tellerrand hinausschauen: So soll es auch um feministische Positionen und emanzipatorische Kämpfe außerhalb Europas gehen. Im Sinne der Initiative »#ausnahmslos« sollen Sexismus und Rassismus gleichermaßen verurteilt werden. Frauen*rechte grenzenlos!



P R O G R A M M

17:00 Uhr    Eröffnung
    Sarah Buddeberg, MdL, stellv. Fraktionsvorsitzende,
    Gleichstellungs- und Queerpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE


17:10 Uhr    Grußwort
    Juliane Nagel, MdL, Sprecherin für Flüchtlings- und Migrationspolitik der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag

17:15 Uhr     Einführungsreferat
    Fidan Yiligin, Dipl.-Sozialpädagogin, Bildungsreferentin zu Themen der Migrationsgesellschaft, Empowerment- und Gendertrainerin

17:45 Uhr     Podiumsdiskussion
    Sarah Buddeberg, MdL, Gleichstellungs- und Queerpolitische Sprecherin
    Malaika Bunzenthal, antirassistische und feministische Aktivistin und Bloggerin (malifuror.blog-space.eu), angefragt
    Fidan Yiligin, Dipl.-Sozialpädagogin

19:00 Uhr     Zusammenfassung

19:15 Uhr     Erfahrungsaustausch bei kleinem Imbiss


Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige Menschen verachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Um Rückmeldung bis zum 8.3.2017 wird gebeten.
E-Mail: linksfraktion-geschaeftsstelle(at)slt.sachsen.de

 

Ort
riesa efau 
Wachsbleichstraße 4a 
01067 Dresden 
 
 

 
Veranstalter
Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag 
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1 
01067 Dresden 
 
 

 
Export
Diese Veranstaltung exportieren




Login
Contrexx