VERANSTALTUNGSINFORMATION


Ausstellung: \"Im Sande verlaufen – Der vergessene Konflikt um die Westsahara \" 
Beginnt um 27.06.2012 - 14:00 
Endet um 20.07.2012 - 18:00 
Ort 4. Etage des Sächsischen Landtags 
Link  
Anhang  

Im Sande verlaufen – Der vergessene Konflikt um die Westsahara

Die Westsahara ist eine vergessene Region, mit einem vergessenen Konflikt, der an den Rand „zeitgeschichtlicher Aktualität“  verwiesen wurde.
Das Territorium der Sahrauis ist seit 1974 von Marokko besetzt und bis heute ist die West-Sahara widerrechtlich okkupiert. Die Republik „Westsahara“ existiert deshalb als Diaspora im unfreiwilligen Exil.
Die Sahrauis sind in verschiedene Gruppen aufgespalten: Etwa die Hälfte der insgesamt 400.000 Menschen lebt in dem von Marokko besetzten Küstenstreifen zwischen der marokkanischen Südgrenze und Mauretanien  in Armut, rechtlos und ohne Zukunftsperspektiven. Die Menschen werden von Geheimdiensten schikaniert, inhaftiert und gefoltert. Nach Osten trennt sie eine 2.700 Kilometer lange Sperrmauer von jenen rund 20.000 Sahrauis , die in dem befreiten, von der POLISARIO verwalteten Gebiet zuhause sind. Eine weitere knappe Hälfte, 165.000 Menschen, wartet in den vor 35 Jahren errichteten Flüchtlingslagern auf algerischem Territorium auf bessere Zeiten. Die Flüchtlinge leben hier in einer kargen Geröllwüste in völliger Abhängigkeit von europäischer Hilfe. So auch in Willaya Laiun, dem 12 km östlich von der algerischen Stadt Tindouf entfernten Flüchtlingslager, dessen Bürgermeister, Herrn Hamma Buniya, wir hier als Ehrengast begrüßen dürfen.
Daher wurde mit Unterstützung ausländischer Organisationen wie z. B. dem ZEOK e.V. – dem Zentrum für europäische und orientalische Kultur in Leipzig – mit einer eigenständigen Jugendarbeit begonnen. Dabei geht es um freie, möglichst selbstbestimmte Jugendzentren in den Flüchtlingslagern. Jugendliche erhalten so den notwendigen Raum, wo sie sich außerhalb der Familien mit ihren Freunden treffen können. Kurse für sinnvolle Freizeitgestaltung ergänzen die Schulbildung.

» REDE von Dr. André Hahn zur Ausstellungseröffnung am 27. Juni 2012

Die Ausstellung, die noch bis zum 20. Juli 2012 in der 4. Etage des Sächsischen Landtags besichtigt werden kann, beschäftigt sich mit der Situation der Sahrauis, den Bewohnern der Westsahara. (Bitte Personalausweis zum Eintritt in den Sächsischen Landtag nicht vergessen!



Mohamed Abba (li.) mit dem Bürgermeister der Stadt Tindouf, Herrn Hamma Buniya (mi.), und Fraktionsvorsitzender Dr. André Hahn (re.)

 

Besucher der Ausstellung





 

Ort
4. Etage des Sächsischen Landtags 
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1 
01067 Dresden 
 
 

 
Veranstalter
Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag 
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1 
01067 Dresden 
 
 

 
Export
Diese Veranstaltung exportieren




Login
Contrexx